Verena Z. aus Z. (48 Jahre): "Meine Kinder und ich nehmen täglich zwei Kapseln Ovega3 zur verbesserung der Konzentrationsfähigkeit. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten, denn ich nehme ganz klar eine Leistungssteigerung war. Ovega3 Kapseln sind sehr gut verträglich, dh. es gibt keinen Fischgeschmack nach dem Schlucken. Die Lieferung ist schnell und unkompliziert."

Peter M. aus M. (55 Jahre): Ich nehme diese Produkt nun schon seit einigen Jahren und bin damit sehr zufrieden. Nebst anderen Massnahmen hat mir Ovega3 geholfen, meinen Blutdruck wieder in den Griff zu bekommen. Für mich gehört Ovega3 einfach dazu.

Omega-3 gegen Schmerz

Omega-3 das Wunderfett

Der Aufstieg von Omega-3-Fettsäuren zum Star unter den essentiellen Nährstoffen begann vor gut 50 Jahren. Damals untersuchte ein Forscherteam die Ernährungsgewohnheiten der Inuit-Bevölkerung (Eskimos) in Grönland und machte eine erstaunliche Entdeckung: Obwohl die Inuit sich fast ausschliesslich von rohem, fettem Fisch, Robben- und Walfleisch ernährten, litten sie extrem selten an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

 

 

Omega-3 gegen Rheumaschmerzen

Wer unter Rheuma leidet, sollte möglichst viel Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl zu sich zu nehmen, rät das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik. Reich an Omega-3-Fettsäuren sind Lachs, Makrele, Tunfisch, Hering aber sicherer ist die Einnahme von Omega-3 Fischölkapseln mit Antioxidantien, weil so die benötigte Dosis an Omega-3 sicher vorhanden ist und der Schmerz gelindert werden kann.

In der Schweiz leidet 11,3% der Bevölkerung ab 15 Jahren an Arthrose, sog. rheumatischer Arthritis. Das sind 13% aller Frauen und 8,8% aller Männer. In Deutschland sind 8,5 Millionen Menschen von rheumatischen Erkrankungen (Arthritis, Arthrose, Weichteilrheumatismus, chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew etc.) betroffen. Insbesondere entzündliche rheumatische Erkrankungen erfahren durch die Einnahme von Omega-3 Fischölkapseln einen Schmerzrückgang so, dass Medikamente reduziert werden konnten.

Omega-3-Fettsäuren verdrängen zudem die gefährliche Arachidonsäure aus bestimmten Stoffwechselwegen, so dass Entzündungen und Schmerz abnehmen. Arachidonsäure fördert Entzündungsmediatoren, sogenannte Stoffe, die Entzündungen auslösen.

 

 

Behandlung von Schmerz bei entzündlicher Erkrankungen

 

Die Zahl der wissenschaftlichen Untersuchungen zur Wirksamkeit von Omega-3-Fettsäuren belegt, dass ausgeprägte entzündungshemmende Eigenschaften von Omega-3 bestehen. Diese haben sich besonders bei den entzündlichen Hauterkrankungen, bei rheumatischen Entzündungen und solchen des Magen-Darmtraktes gezeigt.

Auch bei entzündlichen Störungen des Urogenitaltraktes werden Omega-3 Fettsäuren erfolgreich angewendet und vor allem leichte Störungen der Prostata können durch die sanfte Behandlungsmethode gebessert werden. Als wichtige Wirkung im Entzündungsspektrum konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass die körpereigenen entzündungsfördernden Substanzen reduziert werden. Hierzu gehören vor allem die Prostaglandine und Leukotriene, die regelmässig in Begleitung eines entzündlichen Prozesses vermehrt gebildet werden und Ursache sind für die Schmerzen, Rötung, Schwellung und erhöhte Temperatur im Entzündungsgebiet.

Auch wenn die Wirksamkeit der Omega-3-Fettsäure nicht akut eintritt, so stellt sich doch allmählich eine Verringerung der entzündlichen Prozesse ein und die Heilung wird wirksam unterstützt. Den Vorteil dieser natürlichen Behandlungsmethode sehen die Wissenschaftler in erster Linie in der Einsparung chemisch definierter Arzneimittel, die immer mit dem Risiko von Nebenwirkungen einhergehen.

 

Nur Fischöl enthält avtives Omega-3
Zum Beispiel der Testsieger Ovega3™ enthält die wichtigsten aktiven Omega-3 Wirkstoffe EPA Eicosapentaensäure und DHA Docosahexaensäure. Diese aktiven Omega-3 Wirkstoffe sind wichtig für unseren Körper und sind nicht vergleichbar mit anderen Omega-3 Fettsäuren in der Form von Linolensäure. Alpha-Linolensäure ist zB in Leinöl enthalten und ist kein aktiver Wirkstoff, sie muss zuerst von unserem Körper in einem komplizierten Umwandlungsprozess in die aktiven Omega-3 Wirkstoffe DHA, EPA, DPA oder OTA umgewandelt werden. Bei der Umwandlung von Linolensäure in den aktiven Wirkstoff DHA Docosahexaensäure gehen 90% verloren. Das bedeutet, dass von 2000mg  Omega-3 Linolensäure nach der Umwandlung nur noch 10% oder 200mg aktiver Omega-3 Wirkstoff DHA Docosahexaensäure übrig bleibt. 


 

1 Gramm aktives Omega-3 schützt vor Herzinfarkt

In der gross angelegten italienischen GISSI-P Studie gab man Herzpatienten, nachdem sie einen Herzinfarkt hatten, zwei Jahre lang täglich 1 Gramm aktive Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA in Form von Fischölkapseln. Das Risiko erneut einen Infarkt zu erleiden, reduzierte sich um 30 Prozent. Die Gefahr an einem Herzinfarkt zu sterben senkte sich um über 40 Prozent. Eine kürzlich nachgeschobene weitere Auswertung der Ergebnisse kam auch der Ursache des Effekts auf die Spur: Die Omega-3-Fettsäuren stabilisieren die Wände der Herzmuskelzellen, das Herz schlägt zuverlässiger und ist so weniger anfällig für Rhythmus-Störungen. In einer weiteren Studie in Frankreich wurden ähnliche positive Ergebnisse beobachtet.

Omega-3 bei ADHS: Evidenz aus klinischen Studien
Hyperaktive Kinder haben relativ niedrige Serumkonzentrationen an mehrfach ungesättigten Omega-3 Fettsäuren. Das zeigen mehrere Untersuchungen. Die Oxford-Durham-Studie deutet darauf hin, dass Supplementierung mit Omega-3 Fischölkapseln die Kernsymptome des ADHS günstig beeinflussen kann.

2 Gramm Omega-3 in Schwangerschaft und Stillzeit erhöht IQ des Kindes
Bei Schwangeren in Deutschland wurden Omega-3-Index-Werte zwischen 2,6 und 14,9% gemessen. Die Regulierungsmechanismen der Plazenta versuchen den Fötus auf einen Omega-3-Index von 10–11% einzustellen. Eine gute Versorgung der Mutter mit EPA Eicosapenten- und DHA Docosahexaensäure zeigte folgende Ergebnisse:

  • Frühgeburtsbestrebungen sind seltener
  • Wochenbettdepression tritt selten in Populationen auf, die durch einen hohen Fischverzehr oder einen hohen Gehalt der Muttermilch an DHA charakterisiert sind.
  • Die Gehirnentwicklung verläuft bei Kindern mit hohen Gehalt von EPA Eicosapentaen- und DHA Docosahexaensäure besser, bewiesen Studien die komplexe Hirnleistungen verglichen.
  • Der Intelligenzquotient von 4-jährigen Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft täglich 2 Gramm EPA Eicosapentaen- und DHA Docosahexaensäure einahmen, lag um 4 Punkte höher als bei der Kontrollgruppe.

 

Starten Sie jetzt mit der Einnahme von Omega-3

Der Konsument hat eine grosse Auswahl an Omega-3 Produkten und er wird mit vielen Verkaufsagumenten überschwemmt. Einem Laien ist es fast unmöglich zu erkennen was wahr ist und was Lügen sind. Kanadische und amerikanische Hersteller haben ganze Schwadronen von Telefonmarketinmitarbeiter rekrutiert und rufen die Leute sogar zu Hause an um sie zu einem Kauf zu bequatschen. Sie benutzen Argumente wie den ORAC-Wert, Krill, Phospholipide, Minami und ECO-Label um den Himmel auf Erden zu versprechen, kassieren die dicke Kohle und gem unserer Meinung werden die Konsumenten einfach abgezockt. Nur wenige Fachleute haben noch den Überblick und können den weizen von der Spreu trennen. So haben wir schon vor über 5 Jahren den ersten Vergleichstest von Omega-3 Fischölkapseln publiziert, aber der Testsieger Ovega™ von EnergyBalance™ hält all den falschen Argumenten stand wie ein Fels in der Brandung. Deshalb ist die Empfehlung der Redaktion folgende: Der Nr. 1 Testsieger Ovega™ enthält essentielle aktive Omega-3 Fettsäuren mit 3 natürlichen Antioxidantien! Einzigartig, hebt sich von der Konkurrenz in Qualität und Preis ab. Kleine vegetabile Kapseln mit Fischöl aus Hochseefisch - garantiert schadstofffrei, hochkonzentriert mit 70% exzellenten Omega-3 Fettsäuren, Camu-Camu natürliches Vitamin C, Sojaextrakt (nicht GVO) natürliches Vitamin E und Coenzym Q10 aus natürlicher Fermentation: Ovega™...>

Impressum
© März 2005 - 2012, Acibas, Peter Rohner, CH-6602 Muralto